Was Sie immer schon über Facelift bei Mann und Frau erfahren wollten. Bitte aufmerksam durchlesen.

 

Zum Thema „Facelifting“ erfahren Sie alle wichtigen Informationen in meiner Sprechstunde. Als fachlich ausgebildete Spezialistin biete ich in meiner Praxis Ästethik an der Oper in München diese Antiaging-Behandlung vielen Patienten an: Facelift bei einer Frau oder einem Mann – für jeden liefere ich ein natürliches und langfristiges Ergebnis.

Je nach Bedürfnis, Wunsch und Umfang werden verschiedene Lifting-Methoden und Techniken angewendet. Eine der häufigsten und effektivsten ist z.B. die Facelifting SMAS-Technik: hier wird nicht nur Ihre Haut gestrafft, sondern auch in den tieferen Strukturen wie Muskulatur im Wangen- und Halsbereich das überschüssige Gewebe entfernt und die Fettpolster der Wangen wieder an ihren Ursprungsort verlagert.

Jedes Detail dieses Eingriffs wird mit Ihnen ausführlich geplant und auf Sie individuell angepasst. Das werden wir in einem ausführlichen Beratungsgespräch bei einem individuellen Termin in meiner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie „Ästhetik an der Oper“ im Herzen von München festlegen. Bei dem sensiblen Thema Facelifting finde ich für Sie die ideale Lösung.

Sie möchten schon im Voraus einen Überblick über den Verlauf und Heilungsprozess haben oder die Preise für einen Facelift erfahren? Hier eine kompakte Zusammenfassung des Ablaufs:

Facelift in München auf einen Blick

Ort:Ihr Facelifting wird in der modernen Iatros Klinik in München bzw. in der Moser Klinik
für ästhetische Chirurgie in Augsburg durchgeführt. Ich operiere Sie dort persönlich
als Belegärztin.
Vorbereitung:– Ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch
– Blutverdünnende Medikamente (z.B. Aspirin) vermeiden
– Fotodokumentation
OP Dauer:ca. 3 bis 6 Stunden (ja nach Verfahren und Umfang)
Anästhesie:Eine Kombination aus örtlicher Betäubung und Vollnarkose.
Stationärer Aufenthalt:1-3 Tage stationär
Nachkontrolle:– Am nächsten Tag
– 7 Tage nach OP
– ca. 4 Wochen nach OP
Nachbehandlung:– Direkt nach der OP wird ein spezieller Kopfverband angelegt
– Die Drainagen werden nach 1 Tag entfernt
– Sanfte Kühlung lindert die Schwellungen und Blutergüsse
– Fäden ziehen nach ca. 10 Tagen
– Lymphdrainage und gezielte Bindegewebsmassage empfehlenswert
Gesellschaftsfähig:Nach ca. 10 bis 14 Tagen.
Aktivitäten:– Sportliche Aktivitäten für 4 bis 6 Wochen vermeiden
– Ab der 3.Woche langsam die üblichen Belastungen wieder aufnehmen
– Haare waschen ab ca. 2.Tag
– Direkte Sonne streng vermeiden
– Solarium und Sauna-Gänge erst nach Absprache mit Ihrem Arzt
Kosten:

Ihren individuellen Kostenvoranschlag bekommen Sie nach dem ausführlichen Beratungsgespräch.

Dieser enthält:
– OP-Kosten inkl. Kosten für Anästhesie
– Kosten für die Übernachtung in der Klinik inkl. Nachsorge
– Alle nach der OP benötigten Medikamente (falls notwendig)
– Kosten für alle Nachsorge-Termine
– MwSt. in Höhe von 19%
– Folgekostenversicherung
– Finanzierungsmöglichkeiten
Es entstehen keine weiteren Kosten für Sie.

Häufige Fragen:

Nach dem Eingriff haben meisten Patienten ein leichtes Taubheits- bzw. Spannungsgefühl. Das ist völlig normal und klingt in den ersten Wochen deutlich ab. Außerdem entstehen im Gesamtbereich Schwellungen und Blutergüsse, welche sich nach ca. 14 Tagen zum größten Teil zurückbilden. Auch Hämatome (blaue Flecken) verschwinden in den ersten Wochen automatisch. Eine ruhige und entspannte Lebensführung beschleunigen den Heilungsprozess. Creams, Salben und Make Up dürfen nach ca. 7 Tagen wieder verwendet werden, um mögliche Irritationen der Haut zu vermeiden.
Durch regelmäßige Kontrolltermine in meiner Praxis Ästhetik an der Oper in München werde ich den Heilungsprozess gezielt steuern um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

In der Regel haben die Patienten keine Schmerzen nach der Facelift-Operation. 
Sollten Sie aufgrund Ihrer Empfindlichkeit mäßige Schmerzen bekommen, so können diese problemlos mit leichten Schmerzmitteln behandelt werden.

Es dauert in der Regel 10 bis 14 Tagen, bis die letzten Gewebeschwellungen und Blutergüsse sich zurückgebildet haben. Nach dieser Zeit werden auch die Hautnähte gezogen. Nach ca. 4 Wochen ist Ihr Gesicht vollständig abgeschwollen und Sie genießen Ihr natürliches und dauerhaftes Ergebnis – 10 Jahre jüngeres Aussehen.

Da es sich um einen operativen Eingriff handelt, können beim Facelifting Risiken nicht vollständig ausgeschlossen werden. Allerdings sind schwere Komplikationen bei solchen OPs äußerst selten. In Einzelfällen kann es zu kleinen Infektionen und Blutungen kommen. Diese sind mit entsprechenden Medikamenten und professioneller Nachsorge gut und schnell beherrschbar.
Über weiteren möglichen Risiken, welche speziell in Ihrem Fall auftreten könnten, kläre ich Sie ausführlich in einem Beratungsgespräch auf.

Haben Sie noch weitere Fragen?
Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin unter: praxis@pch-m.de. Ich berate Sie gerne auch vorab telefonisch: 089-24217518